Koh Yao Noi

Nach drei aufregenden und anstrengenden Wochen in Abu Dhabi, Bangkog, Chiang Mai und Phuket haben wir heute mit einem Schnellboot auf eine einsame Insel in der Andamansee übergesetzt. Der Tourismus ist gerade angekommen, die Bevölkerung glaubt an den Islam und lebt von Kautchukbäumen, Landwirtschaft und Fischerei. Wir haben ein Holzhaus bezogen und es ist hier ungewohnt ruhig.

Die kleine Insel haben wir dann mit unserem Motorroller erkundet. Traumstrände, Urwald, Kautschukwälder und ursprungliches Leben prägen hier das Bild.

Nach dem Abendessen noch etwas Fitzek – Krimi lesen und dann „Gute Nacht“.

Waren die Mangos reif und lecker😛.

Am zweiten Tag haben wir die Westseite der Insel mit dem Roller erkundet. Wir fanden tolle Aussichten zu den vorgelagerten Inseln, Mangroven, Reisfelder (und mittendrin ein tolles Restaurant😛) , Kokospalmen und Fischerdorfer auf Stelzen.

Danach noch am Strand gefaulenzt und ein toller Sonnenuntergang.

 

One thought on “Koh Yao Noi

  1. Hallo ihr zwei, mit großem Interesse verfolgen wir eure spannende Reise sieht alles sehr beeindruckend aus. Es scheint sich aber viel ums Essen zu drehen (bei den anderen)😀Wir sind schon sehr gespannt wie es weitergeht und wünsche zunächst mal guten gute Erholung Liebe Grüße Ingrid und Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.