Patong Beach – Ballermann

Heute gings mit dem Bus nach Patong – berühmt wegen seiner Strände, berüchtigt als Partyurlaubsort. Wir stiegen am Jungceylon, dem tollen Einkaufszentrum im Zentrum aus. Sofort stürzten Werber auf uns und wollten uns irgendetwas (Taxi, Bootsausflug…) andrehen. Dazu gesellte sich ein riesiger rosa Weihnachtsbaum – ich hatte das Gefühl, am falschen Ort zu sein.

Das Einkaufzentrum war schön zum Bummeln und der Foodcourt bot gutes günstiges Essen.

Dann gingen wir über die Bang-La Road zum Strand. Um 11:00 Uhr nackte Männeroberkörper, Englandfahneshort und Bier in der Hand. Links und rechts gefälschter Kram und riesige laute Bars in Sporthallengröße über mehrere Etagen, in denen schon die ersten Liebesdienste angeboten wurden. Was hier wohl  nachts los sein wird🤔.

Der Strand mit weißem Sand und Palmen ist schön, aber davor zieht ein endloser Stau vorbei und alles dahinter ist verbaut. Im Meer Halligalli mit Booten, Fallschirmen, Jetski und zu allem Überfluß ein „Traumschiff“ mitten in der Bucht. Es wird viel britisch und osteuropäisch gesprochen. Fotogen war es allerdings.

Dann kam das Abenteuer das Tages. Zurück gings mit einem uralten (50 Jahre?) blauen offenen Bus. Er war komplett besetzt und wer später dazu kam, stellte sich aufs Trittbrett und hielt sich fest. Toll der Aufbau aus Teakholz. Etwas schwach motorisiert hielt er vor mehreren Steigungen an, um dann den „Berggang“ einzulegen. Angekommen sind wir aber trotzdem😨.

Also Patong war nix für uns. Morgen gehts in einen Bungalow auf die erste Insel – relaxen nach fast drei anstrengenden Wochen unterwegs.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.