Und dann waren wir plötzlich wieder zu hause

Nach einer ruhigen Übernachtung bei Armanda und Bruce (wieder eine tolle AirBnB Erfahrung!) ging’s dann ganz schnell. Mietwagen abgegeben, Flug nach Dubai und nach zwei Stunden Aufenthalt weiter nach London. Von dort mit Eurowings nach Düsseldorf und mit Skytrain und Zug todmüde nach über 20000 km zurück in der Heimat angekommen 😀.

Stinkende besoffene Menschen, die im RE 1 die Bierflaschen an den Holzlehnen aufmachen und das Bier über die blauen Polster spritzen😟😖🤢.

Was waren die „alcohol banned areas“ eine Wohltat. Ich glaube, wir haben uns an zu viel Dreck und Unfug gewöhnt und verlernen, uns zu benehmen oder lassen unmögliches Benehmen kritiklos zu🤔😴💤.

Nachtrag: Beim Aussteigen haben sie eine volle 😁Bierpulle auf den Bahnsteig fallen gelassen, Scherben natürlich liegengelassen.

Abschiedsfoto Flughafen Auckland bei Regen

Alles in die Rucksäcke gepackt

Flughafen Dubai – Hochbetrieb am Ostersonntag um 05:00 Uhr

London Heathrow – Terminal 2

2 thoughts on “Und dann waren wir plötzlich wieder zu hause

  1. Besser spät als nie – ganz herzlichen Dank für die tollen Einblicke in eure außergewöhnliche Reise und eine schöne Zeit im Kreise eurer Familie wünscht euch Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.