Kaikoura – Touristenziel und Naturspektakel

Nach einer Wanderung am Ende der Bucht von Rarangi verabschiedete sich dieser schöne Ort mit einem Nachtsturm von uns (alle Zelte weggeflogen… nur unser Zelt nicht 😁) und einem tollen Sonnenaufgang und Tagesbeginn.

Dann ging’s ins 130 km entfernte Kaikoura. Der Weg führte über den South Highway 1, der nach Erdbeben und Erdrutschen in der Vergangenheit immer noch viele Baustellen hat.

Kaikoura ist eine Halbinsel an der Ostküste und bekannt für seine Walbeobachtungen, Seelöwensiedlungen und Strände.

Wal-Tour hatten wir keine Lust – teures Touristenabenteur. Die Wanderung um die Halbinsel war beeindruckend – eine tolle Tier- und Naturwelt.

Nachdem der Tag sonnig und warm begonnen hatte, war es später (innerhalb von 5 Minuten) wieder stürmisch und regnerisch. Nach der kommenden Nacht im Kuscheldaunenschlafsack geht’s nach Christchurch – Abschied von Rose and Pete, wie schade und traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.