Lake Wanaka

Von very busy Queenstown gings zum Lake Wanaka. Etwas mehr Platz, ruhiger und entspannter. Wir sind auf dem Campground Outlet, also Abfluss des Sees, gelandet. In Terrassen über dem See befinden sich Zelt- und Stellplätze mit der besten Aussicht, die wir bisher hatten. Das Wetter ist wieder neuseeländisch: nachts Sturm, morgens zwei Stunden Dauerregen, danach den Rest des Tages klare Sicht, Sonnenschein und 25 Grad. Wir haben nach dem Frühstück unter dem Tarp (@Pete: thank you for the umbrella👍) eine 16 km lange Wandertour am Seeufer gemacht (Pause mit hoppy Speights im Brauhaus) und Monis Knöchel hat das scheinbar gut vertragen. Der Laufstil einigerTeilnehmer der Wanaka Triathlon Challenge sahen schlechter aus… Ich werde morgen noch einen 2000er neben dem See besteigen😁.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.