Whanganui – Koitiata – Palmerston North

In Whanganui nach einem unruhigen Flug im Propellerflugzeug von Auckland aus, holte uns Jess (AirBnB) ab und wir wohnten zwei Tage in ihrem Haus.

Sie war superfreundlich und uns stand alles im Haus zur Verfügung. Der Jetlag quälte uns aber zwei Tage. IPA Freund Bob und Lois hielten uns einen Tag aus, luden uns ein und waren uns sofort sympathisch. Ich besichtigte Bobs „mancave“. Er arrangierte einen Pressetermin. IPA – people are great!

Danach brachten sie uns zum Startpunkt. Wir liefen zum 1. Camping und am zweiten Tag über einen wilden Strand von Kotiata voller Treibholz, durch den Santoft Forrest insgesamt 40 km bis kurz vor Bull. Hier nahmen wir einen angebotenen Lift gern in Anspruch. Wir landeten in Palmerston North Holidaypark und kurieren Blasen an den Füßen aus und werden uns etwas erholen. Rugbymuseum, Christmasparade und Esplanade sind vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.